Newave: Aktien kosten zwischen 35 und 43 Franken

8. Juli 2007, 19:38
posten

IPO des Schweizer Hersteller von Systemen zur Stromversorgung - Börsekapitalisierung bis zu 134 Mio. Franken

Zürich - Die Tessiner Newave, Herstellerin von Systemen zur unterbrechungsfreien Stromversorgung, will ihre Aktien zu einem Preis von 35 bis 43 Franken an die Börse bringen. Damit erreicht die Firma eine Börsekapitalisierung von bis zu 134,4 Mio. Franken (80,9 Mio. Euro).

Mit dem Geld aus dem Börsengang will Newave ihre Wachstumsstrategie finanzieren, wie es in einer Mitteilung vom Freitag heißt. Die Zeichnungsfrist beginnt am 22. Juni und endet voraussichtlich am Mittag des 5. Juli.

Danach wird der definitive Emissionspreis bekannt gegeben. Die Newave-Aktie werden voraussichtlich ab 6. Juli an der Schweizer Börse SWX gehandelt.

Greenshoe gewährt

Insgesamt bietet die Gesellschaft 1,575.000 Namenaktien mit einem Nennwert von je 0.10 Fr. an: 625.000 neu geschaffene Aktien und 950.000 Titel aus dem Bestand der Altaktionäre. Zudem haben die Altaktionäre der federführenden Bank am Bellevue eine Mehrzuteilungsoption (Greenshoe) von bis zu 236.250 bestehenden Aktien gewährt.

Bei voller Ausübung der Mehrzuteilungsoption liegt der Anteil der frei handelbaren Aktien (Free float) bei rund 57 Prozent. Die Altaktionäre von Newave bleiben mit über 40 Prozent auch in Zukunft tonangebend. Sie haben sich zu einer Verkaufssperre von 24 Monaten verpflichtet. (APA/sda)

Share if you care.