Klimapolitik: Peking wirft Westen Heuchelei vor

3. Juli 2007, 16:49
12 Postings

Länder haben China zur "Fabrik der Welt" gemacht

Peking - China hat sich gegen Kritik aus den reichen Industrieländern an seinem rapide gestiegenen Ausstoß an Treibhausgasen verwahrt. Das Außenministerium erklärte auf einer Pressekonferenz am Donnerstag in Peking, es sei unfair, der boomenden chinesischen Industrie ihren Schadstoffausstoß vorzuhalten, da die reichen Länder China zur "Fabrik der Welt" gemacht hätten. "Die entwickelten Länder verlegen viel produzierende Industrie nach China", sagte Außenamtssprecher Qin Gang.

"Viele der Dinge, die Sie tragen, benutzen und essen sind in China hergestellt. Auf der einen Seite steigern Sie die Produktion in China, auf der anderen kritisieren Sie China in der Emissions-Frage." Qin wollte sich nicht zu einer niederländischen Studie äußern, wonach China inzwischen die USA als größten Produzenten von Treibhausgasen überholt habe. Er wisse nicht, wie diese Zahlen berechnet worden seien. Er verwies aber darauf, das gemessen am Pro-Kopf-Ausstoß China noch immer wenig Schadstoff produziere. China hat 1,3 Milliarden Einwohner. (APA/AP)

Share if you care.