Ausgangssperre in Mogadischu soll Gewalt stoppen

9. Juli 2007, 16:32
1 Posting

Allein am Donnerstag fünf Tote bei Gewalttaten in der Hauptstadt

Mogadischu - Wegen der anhaltenden Gewaltwelle in Mogadischu haben die somalischen Behörden eine nächtliche Ausgangssperre für die Hauptstadt angekündigt. Die Maßnahme gelte ab Freitag zwischen 19.00 Uhr und 05.00 Uhr, sagte der Chef des somalischen Geheimdienstes am Donnerstag. Die Ausgangssperre bleibe so lange in Kraft, bis sich die Sicherheitslage bessere. Allein am Donnerstag wurden bei Gewalttaten in Mogadischu fünf Menschen getötet.

Seit Beginn des Jahres kämpfen islamistische Rebellen gegen die Übergangsregierung und ihre äthiopischen Verbündeten. Bis zu ihrem Sturz kontrollierten die Islamisten selbst einen Großteil des somalischen Südens. Seit dem Sturz des Präsidenten 1991 herrscht in dem Land am Horn von Afrika faktisch Gesetzlosigkeit. (APA/Reuters)

Share if you care.