Die Euphorie lässt nach

24. Juli 2007, 19:05
31 Postings

Nur noch gut jeder zweite Österreicher zeigt eine positive Grundstimmung gegenüber der EURO 2008

Nach einer Umfrage der MAKAM Market Research GmbH standen Anfang Mai noch zwei von drei Österreichern der Austragung der Fußball-Europameisterschaft 2008 positiv gegenüber (63%), zeigt Anfang Juni nur noch gut jeder Zweite (56%) eine positive Grundstimmung. Insgesamt ist das Interesse am nahenden Großereignis in der österreichischen Bevölkerung tendenziell leicht rückläufig. War die EM im eigenen Land im Mai noch 29% der Österreichern "egal" zeigt sich zur Zeit gut jeder Dritte (35%) unbeeindruckt ob der Austragung der zweitgrößten Fuß-ballveranstaltung weltweit.

Wird die Entwicklung der EM-Euphorie wochenweise betrachtet, lässt sich das mäßige Ab-schneiden des Österreichischen Nationalteams bei den Vorbereitungsspielen gegen Schottland und Paraguay samt Nebenerscheinungen wie Fankrawallen Ende Mai, sowie auch negative Entwicklungen rund um die Lizenzvergabe in der Österreichischen Bundesliga als möglich Ursachen für den Abwärtstrend feststellen. (red)

Share if you care.