Kerkorian gibt Casino-Pläne auf

23. Juli 2007, 15:12
posten

Die Beteiligungsfirma Tracinda des US-Milliardärs hat die Gespräche mit dem Casino-Betreiber überraschend beendet, die MGM-Aktie rasselt in den Keller

New York - Der US-Milliardär Kirk Kerkorian hat überraschend seine Pläne für die Umstrukturierung des US-Casinobetreibers MGM Mirage aufgegeben. Angesichts eines neuen Milliardenprojektes von MGM in Las Vegas brach Kerkorians Investmentfirma Tracinda am Mittwoch die Verhandlungen mit MGM ab und schickte deren Aktien zehn Prozent ins Minus.

Tracinda hält 56 Prozent an MGM und hatte im Mai seine Absicht erklärt, zwei wichtige MGM-Casinos in Las Vegas zu übernehmen und die Optionen für den Rest der Firma abzuwägen. Die Börse hatte dies als Signal für einen anstehenden Verkauf von MGM gewertet, dessen Aktien damals um 27 Prozent in die Höhe geschossen waren.

Kerkorian wandte sich der Casinobranche zu, nachdem er sich vergeblich um den Autobauer Chrysler bemüht hatte. DaimlerChrysler verkaufte seine kriselnde US-Sparte an den Finanzinvestor Cerberus Capital Management. (APA/Reuters)

Share if you care.