Hammerfleisch aus Burgenland

4. Juli 2007, 11:28
posten

Meersalz, kalter Rauch und viel Zeit - das ist ein altes Familienrezept für das Produkt der Woche

Der Schweinsschlögel heißt auf burgenländisch Hammer (Mehrzahl die Hammen, Anm.) und was Otmar Tschürtz nach altem Familienrezept, nur mit Meersalz, kaltem Rauch und viel Zeit (aber ohne Pökelsalz) daraus macht, schmeckt unglaublich gut und zart und süß. Weshalb er unlängst sogar in der New York Times gepriesen wurde - da wollen wir nicht nachstehen. In Wien gibt es den köstlichen Rohschinken nur zu Apothekerpreisen am Nasch-markt, ein Ausflug an die Quelle lohnt! (corti/Der Standard/rondo/22/06/2007)

  • Hammerfleisch, 100 Gramm um € 1,99 bei Fleischhauer Tschürtz, Herreng. 27, 7022 Loipersbach oder um € 6,90 bei Daniels,  Naschmarkt, Stand 50, 1040 Wien.
    foto: renee cuhaj

    Hammerfleisch, 100 Gramm um € 1,99 bei Fleischhauer Tschürtz, Herreng. 27, 7022 Loipersbach oder um € 6,90 bei Daniels, Naschmarkt, Stand 50, 1040 Wien.

Share if you care.