Lenzing AG erhöhte Beteiligung an indonesischer Tochter

10. Juli 2007, 11:13
posten

Anteile an South Pacific Viscose von 41,98 auf 85,79 Prozent aufgestockt

Linz - Der oberösterreichische Faserhersteller Lenzing AG hat seinen Anteil an der indonesischen Beteiligung der South Pacific Viscose, an dem er seit 1980 beteiligt ist, von rund 42 Prozent auf 85,8 Prozent erhöht. Dies teilte das Unternehmen heute, Mittwoch, ad hoc mit.

Der Schritt sei die logische Fortführung der Wachstums- und Globalisierungsstrategie, so das Unternehmen weiter. Er werde keine unmittelbaren Veränderungen im operativen Geschäft geben, weil Lenzing die industrielle Führung bei South Pacific Viscose bereits innehatte.

Die indonesische Tochter liegt ungefähr eine Stunde von der Hauptstadt Jakarta entfernt und ist neben dem Stammhaus das größte Viskosefaserwerk der Lenzing-Gruppe. Das Werk hat nach Unternehmensangaben eine Kapazität von 150.000 Jahrestonnen und beschäftigt rund 1.500 Mitarbeiter. (APA)

Share if you care.