Wiener Städtische will Bulgarien-Töchter fusionieren

10. Juli 2007, 11:38
posten

Verschmelzung von Bulgarski Imoti in Bulstrad bis Anfang 2008 - Mit knapp 21 Prozent Prämienanteil Marktführer in Bulgarien

Wien - Die Vienna Insurance Group (Wiener Städtische Versicherung) will künftig auf dem bulgarischen Versicherungsmarkt unter einer einheitlichen Marke auftreten und ihre Tochtergesellschaften Bulgarski Imoti Life und Bulgarski Imoti Non-Life in die Bulstrad Life und Bulstrad Non-Life verschmelzen. Die Fusion soll bis Anfang 2008 abgeschlossen sein, kündigte die Städtische heute, Mittwoch, an.

Derzeit hält die Vienna Insurance Group über die holländische TBIH Financial Services Group N.V. (TBIH) Mehrheitsanteile an der Bulstrad Non-Life und an der Bulstrad Life, während sie an der Bulgarski Imoti Life und Bulgarski Imoti Non-Life nahezu 100 Prozent hält. Nach der geplanten Fusion der Bulgarski Imoti Versicherungsgesellschaften in die Bulstrad wird die Wiener Städtische auch direkt an der Bulstrad beteiligt sein. Über die TBIH ist die Städtische auch mehrheitlich am größten Pensionsfonds Bulgariens, der Doverie, beteiligt.

In Vorbereitung auf die Fusion wurde Rumen Jantschew (Yanchev), Vorstandsvorsitzender der Bulstrad Non-Life, auch zum Vorstandsvorsitzenden der Bulgarski-Imoti-Gesellschaften bestellt.

"Die fusionierten Gesellschaften werden damit zu den stärksten Versicherungsgesellschaften am Markt", sagte Städtische-Generaldirektor Günter Geyer laut Mitteilung. Im ersten Quartal 2007 nehme die Vienna Insurance Group mit Gesamtprämieneinnahmen von 38,2 Mio. Euro und einem Marktanteil von 20,8 Prozent den ersten Platz am bulgarischen Versicherungsmarkt ein. (APA)

Share if you care.