H&M mit hohen Gewinnsteigerungen

10. Juli 2007, 09:39
2 Postings

Die schwedische Textilkette H&M bleibt auf der Erfolgsspur und hat ihren Nettogewinn im zweiten Geschäftsquartal gesteigert

Stockholm - Die schwedische Textilkette H&M bleibt auf der Erfolgsspur und hat ihren Nettogewinn im zweiten Geschäftsquartal (1. März bis 31. Mai) um 30,9 Prozent auf 3,5 Mrd. Kronen (324 Mio. Euro) gesteigert. Das größte Bekleidungshaus der Welt konnte beim Umsatz um 19,8 Prozent auf 20,1 Mrd. Kronen zulegen, teilte Hennes & Mauritz am Mittwoch in Stockholm mit und kündigte einen weiteren Ausbau des Filialnetzes an.

Für das erste Halbjahr meldete H&M eine Steigerung beim Reingewinn um 29 Prozent auf 5,7 Mrd. Kronen und beim Umsatz um 18 Prozent auf 36,8 Mrd. Kronen. Bis zum Jahresende will das von der schwedischen Familie Persson kontrollierte Unternehmen 95 weitere H&M-Textilhäuser mit den Schwerpunkten USA, Spanien, Frankreich, Großbritannien, Deutschland und Italien eröffnen. Ende Mai betrieb die seit Jahren mit hohem Gewinn bei kräftigem Wachstum agierende Kette weltweit 1.420 Warenhäuser gegenüber 1.244 zum selben Zeitpunkt 2006.

In Österreich verfügt H&M aktuell über 56 Standorte, die im ersten Halbjahr 2006/07 einen Umsatz (inkl. Mehrwertsteuer) von 2,17 Mrd. Kronen verbuchten. Das entspricht einem Plus von 6 Prozent, auf Euro-Basis von 8 Prozent, teilte H&M mit.

Für den kommenden Winter hat H&M eine Zusammenarbeit mit dem italienischen Designer Roberto Cavalli angekündigt. Für das abgelaufene Frühjahr äußerte sich H&M sehr zufrieden mit dem Verkaufserfolg der von US-Popstar Madonna entworfenen Kollektion. Insgesamt sei die Frühlingskollektion "sehr gut aufgenommen worden", hieß es in Stockholm. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.