Flugzeuge sollen fußfrei werden

26. Juni 2007, 22:37
24 Postings

Mindestabstand zwischen Sitzreihen soll verordnet werden - Grund: Thrombosegefahr und immer größere Passagiere

Wien - Künftig soll es einen Mindestabstand zwischen den Sitzen im Flugzeug geben, sagte eine Sprecherin der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) am Montag der Nachrichtenagentur AFP. Dieser könne womöglich bereits nächstes Jahr verpflichtend werden. Seitens der AUA reagierte man zurückhaltend und möchte die Entscheidung abwarten. Mögliche Finanzeinbußen durch weniger Sitze seien aber nicht auszuschließen.

Große Unterschiede

Passagiere werden im Schnitt größer und schwerer. Da sie zusätzlich auch immer mehr und immer länger fliegen, steige laut Luftfahrt-Experten die Thrombosegefahr. "Wir müssen darauf Rücksicht nehmen, dass die Menschen sich ändern und immer mehr Zeit im Flugzeug verbringen", sagte die Sprecherin. Derzeit sei aber kein Mindestabstand für Flugzeugsitze vorgegeben. Die geltende Bauverordnung schreibt den Herstellern demnach lediglich vor, die Sitze so zu bauen, dass die Passagiere binnen 90 Sekunden evakuiert werden können. Ist diese Bedingung erfüllt, liegt es im Ermessen der Fluggesellschaft, wie groß der Abstand ist. Derzeit lägen die kleinsten Abstände bei rund 69 Zentimetern bis zu fast zwei Metern.

Wie groß der neue Mindestabstand sein sollte, sei noch nicht klar, sagte die Sprecherin weiter. Derzeit führe die EASA Gespräche mit Herstellern und nationalen Luftfahrtbehörden. Für die neue Mindestgrenze müsse lediglich die Bauverordnung durch die EASA geändert werden. Die Vorschrift sei dann für alle Hersteller bindend.

"Was-wäre-wenn-Spiel"

"Natürlich wäre es ein finanzieller Schaden, wenn man Sitze ausbauen müsste. Aber das ist alles ein Was-wäre-wenn-Spiel", kommentierte AUA-Konzernsprecherin Livia Dandrea die Diskussionen. Besonders auf der Langstrecke, von der ja die größte Thrombosen-Gefahr ausgeht, sei relativ viel Spielraum für die Gestaltung des Flugzeug-Inneren. "Es kommt drauf an wie die Küchen positioniert sind oder wie groß der Business-Class-Bereich ist, da gibt es keine strengen Normen", so Dandrea zur APA.

Bei der Lufthansa betragen die Abstände zwischen den Sitzen in der Economy-Klasse zwischen 79 und 84 Zentimetern auf der Kurzstrecke, auf Langstrecken-Flügen zwischen 79 und 89 Zentimetern. Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft Air Berlin hat einen Mindestabstand von 76 Zentimetern. Bei anderen Billigfliegern liegen die Sitzabstände nach Branchenangaben in einem ähnlichen Bereich. In Einzelfällen sind es aber kaum mehr als 70 Zentimeter. (APA)

  • Artikelbild
    foto: airbus
Share if you care.