Karstadt zieht es an Londons Börse

11. Juli 2007, 15:51
posten

Konzern hofft auf verständige Investoren

Düsseldorf - Den Tourismus- und Handelskonzern KarstadtQuelle will an die Londoner Börse. Vorstandschef Thomas Middelhoff geht davon aus, dass die Investoren dort mehr Verständnis für Strategie und Geschäfte des Konzerns zeigen als die Anleger in Deutschland.

"London hat im Einzelhandel und Freizeitsegment besser bewanderte Investoren", sagte der Konzernchef in einem am Dienstag veröffentlichten Gespräch mit der "Financial Times". In Branchenkreisen hatte es bereits geheißen, der Essener Konzern strebe eine Notierung in London an. Dabei solle auch der neue Name "Arcandor" helfen, mit der der Konzern seiner Internationalisierung Rechnung tragen will.

Die Zweitnotierung in London könnte KarstadtQuelle Middelhoff zufolge anstreben, wenn die Bemühungen um eine Sanierung des Konzerns abgeschlossen sind. Middelhoffs Amtszeit endet in 18 Monaten. Er selbst könne sich vorstellen, dann in London im Bereich Private Equity zu arbeiten. Es gebe dort "mehr Möglichkeiten" als in Deutschland, betonte er. (APA/Reuters)

Share if you care.