Peya verliert in Hertogenbosch

12. Juli 2007, 13:46
2 Postings

Österreicher gleich in Runde eins ausgeschieden

Hertogenbosch - Alexander Peya kann nun nur noch auf das Sprichwort von der schlechten Generalprobe und der guten Premiere hoffen - und auf eine gute Wimbledon-Auslosung. Der demnächst 27-jährige Wiener musste sich wie schon in der Vorwoche in Queens (gegen Jamie Baker/GBR) am Montag auch beim 353.450-Euro-ATP-Turnier in Hertogenbosch gleich in Runde eins geschlagen geben. Peya unterlag dem Italiener Andreas Seppi nach 1:39 Stunden mit 4:6,4:6.(APA)
Share if you care.