Das Frauenzimmer hat zugesperrt

28. Juni 2007, 11:50
25 Postings

Diese Woche geht ein 30-jähriges Kapitel zu Ende: Aus für die Frauenbuchhandlung aus finanziellen Gründen

"30 Jahre sind zwar nicht genug, aber doch zu viel, wenn eine feministische Buchhandlung in dieser Form finanziell nicht mehr über die Runden kommt. Daher müssen wir zwar schweren Herzens, aber doch zusperren. Wir möchten allen danken, die in den letzten Jahren nicht nur Bücher bei uns erstanden haben, sondern auch Wissen und Interesse mit uns geteilt haben."

Das Rundschreiben der Betreiberinnen der Buchhandlung Frauenzimmer Helga Widtmann, Paula Bolyos und Verena Fabris stößt frau vor den Kopf: Nach dreißig Jahren hat das Frauenzimmer nun zugesperrt.

Das für Herbst angesetzte Geburtstagsfest zum 30er soll dennoch nicht ins Wasser fallen. Laut Aussendung sind der Verein Freundinnen der Buchhandlung und die Frauenhetz dabei, ein Festprogramm zu gestalten. (red)

Tipp

Frauen, die Ideen, Lust, Geld und Energie für eine wie auch immer neue Form von Frauenbuchhandlung haben, können sich an das Frauenzimmer als Vermittlungsstelle zwischen den Interessierten wenden.

Link

Frauenzimmer Die feministische Buchhandlung
1070 Wien, Zieglergasse 28; Tel.: +43/1/522 48 92; E-Mail

Nachlese

30 Jahre Frauenzimmer
  • Eine letzte Woche noch geöffnet: Die Räumlichkeiten des Frauenzimmers samt den Schätzen feministischer und Frauenliteratur.
    foto: frauenzimmer
    Eine letzte Woche noch geöffnet: Die Räumlichkeiten des Frauenzimmers samt den Schätzen feministischer und Frauenliteratur.
Share if you care.