Kärntner Firma baut Snow Fun Park

10. Juli 2007, 11:29
posten

58-Millionen-Euro-Auftrag für Haslinger Stahlbau in Deutschland

Klagenfurt/Wittenberg - Die Kärntner Haslinger Stahlbau GmbH arbeitet derzeit an der Fertigstellung eines 58-Millionen-Tourismusprojektes im deutschen Bundesland Sachsen-Anhalt: In Wittenberg errichtet das in Feldkirchen ansässige Unternehmen als Generalunternehmer einen Snow Fun Park.

Europa-Spitze

Für diese den Angaben zufolge größte Indoor-Skianlage Europas fertigte Haslinger laut einem Bericht im "WirtschaftsBlatt" vom Montag Stützen mit bis zu 70 Metern Länge. In Summe verbaut das Unternehmen rund 5.500 Tonnen Stahl in Wittenburg. Die Skihalle hat für Snowboarder eine FIS-taugliche Halfpipe.

Im September vergangenen Jahres, nach nur sechs Monaten Bauzeit, eröffneten bereits die Skihalle und ein 170-Betten-Hotel. Bis Ende dieses Monats werden die Außenanlagen, unter anderem ein Klettergarten sowie eine Kart- und Quadbahn, fertiggestellt.

Die Haslinger-Gruppe erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2006 70 Mio. Euro Umsatz. Das ist ein Plus von 40 Prozent gegenüber 2005. Für heuer wird ein weiterer starker Umsatzanstieg erwartet, und zwar unabhängig vom Stahlpreis. Gesellschafter der Haslinger Stahlbau GmbH mit rund 380 Mitarbeitern sind mit 90 Prozent Anteil die Hutter & Schrantz Stahlbau AG und mit zehn Prozent die PUS Beteiligungs- und Management GmbH. (APA)

Share if you care.