Borgettis Tor rettet Mexiko

26. Juli 2007, 12:10
15 Postings

Kopfball-Treffer in der Verlängerung gegen Costa Rica, im Halbfinale gegen Guadeloupe - der Debütant überraschte mit 2:1 gegen Honduras

Houston - Mitfavorit Mexiko hat sich am Sonntag in Houston ins Halbfinale des CONCACAF Gold Cups gezittert. Die Mexikaner setzten sich im Viertelfinale gegen Costa Rica erst dank eines Kopfball-Tores von Fußball-Starstürmer Jared Borgetti in der Verlängerung mit 1:0 durch und treffen nun in der Vorschlussrunde auf das Team von Guadeloupe, das sich überragend mit 2:1 gegen Honduras durchsetzte. Im zweiten Halbfinale stehen sich am Donnerstag ebenfalls in Chicago Gastgeber USA und Kanada gegenüber.

Mexiko hatte sich gegen Costa Rica lange Zeit sehr schwer getan. Erst nach dem Ausschluss des Costa Ricaners Allan Aleman dominierte das Team von Hugo Sanchez das Geschehen, verabsäumte aber eine Entscheidung in der regulären Spielzeit. Erst in der 97. Minute schlug Borgetti nach einer Flanke von Adolfo Bautista zu. Der 33-jährige Rekord-Torschütze erhöhte sein Trefferkonto in der mexikanischen Nationalmannschaft damit auf 46.

Costa Rica beendete die Partie nach weiteren Ausschlüssen gegen Alvaro Saborio und Mario Camacho mit nur acht Mann. Stürmer Winston Parks befand sich gar nicht im Kader der Mittelamerikaner, sondern absolvierte ab Montag Probetrainings beim österreichischen Rekordmeister SK Rapid Wien. Der 25-Jährige stürmte zuletzt für den tschechischen Erstligisten Slovan Liberec.

Gold-Cup-Debütant Guadeloupe gelang der größte Erfolg seiner Fußball-Geschichte. Den Führungstreffer beim 2:1-Sieg gegen Honduras erzielte der bereits 41-jährige Außenverteidiger Jocelyn Angloma, der auch 37-mal für das französische Nationalteam gespielt hatte. Beide Halbfinali werden am Donnerstag in Chicago ausgetragen, wo am Sonntag im Soldier Field auch das Finale des Kontinental-Turniers steigt.(APA/Reuters/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Jubel um Jared Borgetti.

Share if you care.