Wienerberger kauft in Holland zu

10. Juli 2007, 11:13
posten

Der Ziegelhersteller übernimmt die Pflasterklinkerfirma Korevaar, der Kaufpreis wurde nicht genannt

Wien - Die börsenotierte Wienerberger AG kauft die niederländische Pflasterklinkerfirma Korevaar, teilte Wienerberger am Montag in einer Aussendung mit. Kaufpreis wurde keiner bekannt gegeben. Die Niederlande sind nach Deutschland schon heute der drittgrößte Einzelmarkt des Baustoffkonzerns.

Wienerberger, weltweit größter Mauerziegelproduzent und europäische Nummer zwei bei Tondachziegeln, wolle auch in der so genannten Flächenbefestigung weiter wachsen, erklärt Heimo Scheuch, der für Nord- und Westeuropa zuständige Vorstand in der Wienerberger: "Das Segment Pflasterklinker hat sich von 2000 auf 2006 von 185 Mio. auf 330 Mio. Einheiten nahezu verdoppelt und soll sich auch in Zukunft positiv entwickeln." Man wolle sich künftig "neben dem Markt für öffentliche Infrastruktur vor allem auf das Potenzial im Bereich der privaten Flächenbefestigungen konzentrieren."

Umsatz bei 26,5 Millionen Euro

Korevaar erwirtschaftete im Jahr 2006 mit 74 Mitarbeitern einen Umsatz von 26,5 Mio. Euro und ein Ergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) von 3,5 Mio. Euro. Die Firma ist der drittgrößte Pflasterklinkerproduzent in den Niederlanden. Korevaar betreibt zwei Produktionsstandorte in Zennewijnen in der Nähe von Tiel sowie in Schipperswaard in der Region Neder Betuwe. Die Produktionskapazität dieser Werke beträgt 80 Mio. WF (Standardformat für Vormauerziegeleinheiten). Rund 85 Prozent davon entfallen auf Pflasterklinker und rund 15 Prozent auf Vormauerziegel. (APA)

Share if you care.