Wie kann uns ein Porträt mit den Augen folgen?

9. Juli 2007, 18:44
86 Postings

Fühlen Sie sich beobachtet? Der ungemütliche Effekt, von einem eigentlich leblosen Gegenstand ins Visier genommen zu werden

Das Phänomen ist altbekannt - und nicht zu unterschätzen. Wir erinnern an ein Experiment, das Forscher der britischen Universität Newcastle vor einem Jahr durchführten: Sie testeten das Verhalten von Firmenangestellten im Pausenraum, in dem eine "Honesty box" für freiwillige Einzahlungen in die gemeinsame Kaffeekassa stand. Das Spendenaufkommen erhöhte sich jedesmal beträchtlich, wenn die Forscher über der Box ein beliebiges Porträt-Poster aufhängten, das die Pausenraumbenützer anzuschauen schien ...

Wie es überhaupt dazu kommt, dass uns ein Porträt so gnadenlos ins Visier nehmen kann, möchte unser Gewinner der Woche, Gerhard Marini, wissen:

"Warum scheint es, als ob einen eine Person auf einem Plakatfoto, die Augenkontakt mit dem Betrachter hat, nicht nur dann 'ansieht', wenn man direkt davor steht, sondern auch dann, wenn man in jedem beliebigen Winkel vor dem Plakat steht - das Foto einem quasi 'nachsieht'?" (red)

P.S.: Und werfen Sie künftig ein Auge darauf, wie Ihre Firma Ihren Aufenthaltsraum dekoriert.

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.