Mindestens zwei Tote bei Bergarbeiter-Demonstration

25. Juli 2007, 10:49
7 Postings

Darunter auch ein Baby - Entlassene Kumpel blockierten auf Ausfallstraße in Lima zehntausende Fahrzeuge - Polizei benutzte Schlagstöcke

Lima - Bei Zusammenstößen zwischen der Polizei und Bergarbeitern in Peru sind mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Die Polizei sei am Freitag mit Schlagstöcken und Tränengas gegen hunderte Arbeiter der Mine Casapalca vorgegangen, die eine wichtige Ausfallstraße Richtung Osten aus der Hauptstadt Lima blockiert hatten. Bei den Toten handle es sich um einen Arbeiter und ein Baby, berichteten nationale Medien weiter. Etwa ein Dutzend Menschen seien verletzt worden.

Die Mine Casapalca hatte Ende Mai hunderte Arbeiter entlassen. Kabinettschef Jorge Del Castillo bezeichnete das Vorgehen des Minenunternehmens als "missbräuchlich". Dies rechtfertige aber nicht die extremen Kampfmaßnahmen der Arbeiter, sagte er. Zeitweise saßen zehntausende Busse, Lastwagen und Autos wegen der Straßenblockade fest. Nach Angaben von Gewerkschaftern weigert sich die Mine, die Kündigungen zurückzunehmen. (APA)

Share if you care.