"Apple ist unglaublich arrogant"

18. September 2007, 11:02
265 Postings

iPhone: Europäische Mobilfunkbetreiber zeigen sich verärgert über den Verhandlungsstil des Computerkonzerns

Seit Monaten warten europäische iPhone-Fans auf konkrete Zusagen, wann denn das Apple-Handy auch in ihren Herkunftsländern zu erhalten sein wird, allein: Außer Spekulationen gibt es dazu bisher nichts zu vermelden, fixe Zusagen sucht man vergebens.

Prestige

Angesichts dessen, dass ein iPhone-Deal wohl recht prestigeträchtig wäre, ist nicht davon auszugehen, dass man Stillschweigen bewahrt, sondern dass einfach noch keine Abkommen zustande gekommen ist. Als Hindernis scheint sich dabei der Verhandlungsstil von Apple zu erweisen, dies berichtet vnunet.

Nicht akzeptabel

"Die Betreiber erzählen uns durchgehend, dass sie mit Apple gesprochen haben, und dass sie das Unternehmen als 'unglaublich arrogant' erlebt haben", so Avi Greengart, Chef-Analyst bei Current Analysis. Dabei seien Forderungen aufgestellt worden, die einfach nicht akzeptabl seien - unabhängig davon, wie toll das betreffende Produkt ist.

Ablehnung

Zahlreiche Betreiber hätten darauf hin beschlossen, dass sie das iPhone niemals anbieten werden. Zu den konkreten Forderungen von Apple wollte man jedoch keine Angaben machen. Trotzdem bleibt abzuwarten, ob Apple damit den anvisierten europäischen Launch-Termin - Ende 2007 - halten kann. (red)

Link

iPhone

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.