US-Botschafter bei IAEO warnt OMV vor Iran-Deal

1. Juli 2007, 17:38
posten

Schulte: "Ohne Kurswechsel im Iran gibt es keine Goodies"

Wien - Der US-Botschafter bei der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA (IAEO), Gregory L. Schulte, hat die OMV vor Geschäften mit dem Iran in der jetzigen Situation gewarnt. In einem Interview mit der Tageszeitung "Die Presse" (Freitagsausgabe) betonte Schulte, der jüngste Bericht des IAEO-Chefs nähre "neue Zweifel an der Natur des iranischen Atomprogramms und den Absichten der iranischen Führung".

Der IAEO-Direktor habe in seinem jüngsten Bericht zwei "beunruhigende Trends" aufgezeigt, so der Botschafter. "Erstens: Trotz dreier UN-Sicherheitsratsresolutionen fährt der Iran mit der Urananreicherung fort. Zweitens: Iran verhält sich zunehmend unkooperativ mit der IAEA."

In Richtung OMV sagte Schulte: "Es geht darum, Teheran klar zu machen, dass die Fortführung dieses Kurses dem Land nur Nachteile bringt, während sich ein Kurswechsel positiv auf die Beziehungen auf allen Ebenen auswirken wird. Man sollte aber die Goodies nicht austeilen, bevor der Iran sein Verhalten geändert hat." (APA)

Share if you care.