"Historischer Moment" in Indien: Erste Frau mit Chancen auf Präsidentschaft

12. Juli 2007, 11:37
posten

Gouverneurin Pratibha Patil überraschend von Regierungskoalition als Kandidatin nominiert

Neu Delhi - In Indien hat eine 72-jährige Gouverneurin gute Chancen als erste Frau in das Präsidentenamt gewählt zu werden. Pratibha Patil, Gouverneurin des nordwestlichen Bundesstaates Rajasthan, wurde am Donnerstag überraschend von der Regierungskoalition als Kandidatin nominiert. Die Chefin der Kongresspartei und der Regierungskoalition, Sonia Gandhi, sprach von einem historischen Moment.

Wahl am 19. Juli

Pratibha Patil gilt als erfahrene Politikerin, ist der breiten Öffentlichkeit in Indien aber kaum bekannt. Sie war als Kandidatin für den vor allem repräsentativen Posten benannt worden, nachdem sich die linken Parteien in der Koalition gegen den von Gandhi favorisierten Innenminister Shivraj Patil ausgesprochen hatten.

Die Wahl durch ein Gremium aus Abgeordneten beider Häuser des Parlaments und aus den einzelnen Bundesstaaten findet am 19. Juli statt. BeobachterInnen gehen davon aus, dass die Regierungskoalition ihre Kandidatin bei der Abstimmung sicher durchbringen wird. Die Amtszeit von Präsident A.P.J. Abdul Kalam endet am 24. Juli. (APA/dpa)

Share if you care.