ING-DiBa Austria-Chef Stiastny geht

2. Juli 2007, 14:33
10 Postings

Direktbank bedauert Entscheidung - Nachfolgerin Katharina Hermann wechselt aus Frankfurter Zentrale nach Wien

Wien - Die zum niederländischen ING-Finanzkonzern gehörende größte österreichische Direktbank ING-DiBa Austria wird künftig von einer Frau geführt. Katharina Herrmann (38), bisher ING-DiBA Marketing-Chefin am Hauptsitz in Frankfurt am Main, übersiedelt mit 15. Juli in die Chefetage der Wiener Niederlassung. Der bisherige General Manager, Heinz Stiastny (44), scheidet auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen aus, teilte das Bankhaus am Donnerstag mit.

Die neue Chefin der Wiener Niederlassung wird in ihrer Managementfunktion von General Manager Grzegorz Cywinski (40) unterstützt.

"Großes Bedauern"

Der Abgang von Stiastny wird vom ING-DiBa-Chef Ben Tellings "mit großem Bedauern zur Kenntnis genommen". Unter Stiastny habe die ING-DiBa Austria innerhalb von drei Jahren die Marktführerschaft und den Break even erreicht.

Die ING-DiBa ist im Mai 2004 in den österreichischen Markt eingetreten. Mit rund 350.000 Kunden ist die ING-DiBa die Nummer eins unter den heimischen Direktbanken, gefolgt von der easybank (150.000 Kunden) und der direktbank (60.000). ING-DiBa ist eigenen Angaben zufolge mit über 6 Millionen Kunden auch die größte Direktbank Europas.

Im Jahr 2006 hat die Bank in Österreich noch einen Verlust von rund 10 Mio. Euro geschrieben. Im laufenden Jahr 2007 soll erstmals die Gewinnschwelle erreicht werden. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Heinz Stiastny

Share if you care.