Ex-Außenminister kann Entführern entkommen

11. Juli 2007, 16:13
posten

Paredes konnte sich selbst nach vier Tagen befreien - Barfuß geflohen

Quito - Vier Tage nach seiner Entführung ist der frühere Außenminister von Ecuador, Diego Paredes, seinen Kidnappern entkommen. Paredes habe sich seiner Fesseln befreien können und sei dann barfuß in den Ort La Union geflohen, berichtete Radio Quito am Mittwoch. Dort habe ihm die Polizei geholfen, hieß es. Dem Bericht zufolge war Paredes, der von 1992 bis 1996 den Posten des Außenministers in dem südamerikanischen Land besetzte, am Samstag auf dem Weg zu seinem Landsitz von Maskierten entführt worden.

Die Polizei nahm unterdessen Ermittlungen auf, um die Hintergründe der Entführung zu klären, wie ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur AFP sagte. Nach einem Bericht des Fernsehsenders Telecentro forderten die Entführer eine Million Dollar (752.615 Euro) Lösegeld. (APA/AFP)

Share if you care.