Musikrundschau: Grenzland-Forschungen

22. Juni 2007, 21:23
posten

"Box Of Dub - Dubstep And Future Dub" sowie neue Alben von Twiggy Ramirez, Chris Goss und Hanne Hukkelberg

GOON MOON
Licker's Last Leg
(Ipecac/Trost)
Jeordie White alias Twiggy Ramirez ist als Bassspieler der Bands Marilyn Manson und Nine Inch Nails bekannt geworden. Gemeinsam mit Masters-Of-Reality-Gitarrist und -Sänger Chris Goss, der als Produzent und "Ideengeber" von Josh Homme und dessen Combos Kyuss und Queens Of The Stone Age fungiert und als weitgehend unbedankter Großmeister des US-Stoner-Rock gilt, ist dem Duo mit Gästen wie Josh Homme und Musikern von IggyPop, Eagles Of Death Metal oder A Perfect Circle eine wunderbare Collage moderner Rockspielarten gelungen, die zwischen Stoner Rock, Psychedelik, Beatles in der Sgt.-Pepper-Phase und Industrial Rock kaum etwas auslässt, das nicht das Herz fortschrittlicher Rockisten erfreuen würde. Hervorzuheben ist eine Coverversion der BeeGees: Every Christian Lion Hearted Man Will Show You. Majestätischer, orchestraler Rock mit einem Quäntchen erhabenen pathetischen Blödsinns.

VERSCHIEDENE INTERPRETEN
Box Of Dub - Dubstep And Future Dub
(Soul Jazz/Soul Seduction)
Die neue britische Dancefloor-Trendsportart Dubstep wird auf diesem Sampler mit teilweisen exklusiven Beiträgen von Genregrößen wie Digital Mystikz, Skream, Kode 9, Burial oder Skuba gewürdigt. Zwischen fetten Bässen und getragenen Reggae- und Dub-Rhythmen zischelt und brodelt es atmosphärisch und sollte auch außerhalb der Clubs trotz sinistrer Zwischentöne (Kiffer-Paranoia?) für einen erfreulichen Soundtrack dieses Sommers sorgen.

HANNE HUKKELBERG
Rykestrasse 68
(Nettwerk/Soul Seduction)
Die in Berlin lebende und arbeitende 28-jährige norwegische Sängerin und Songwriterin kommt mit ihrer an Billie Holiday gebrochen durch CocoRosie multipliziert mit Stina Nordenstam erinnernden Intonation und Stimme zwar eindeutig vom Jazz. Die Lieder ihres zweiten Albums entwickeln allerdings zwischen Jazz-Ostinati, elektronischem Chanson und sperriger Pop-Grenzland-Forschung ein bezauberndes Eigenleben, in dem vor allem auch die große Kunst der Weglassung gefeiert wird. (schach / DER STANDARD, Print-Ausgabe, 15.6.2007)

  • "Licker's Last Leg"
    foto: ipecac/trost

    "Licker's Last Leg"

Share if you care.