YouTube testet digitalen Fingerabdruck

11. Jänner 2008, 18:10
2 Postings

Filmstudios zweifeln an Googles Willen gegen Piraterie vorzugehen - Test mit neuer Kontrolltechnik geht im Juli an den Start

Nach massiven Protesten wegen der Verletzung von Urheberrechten beginnt das Internet-Portal YouTube im Juli mit dem Test einer neuen Kontrolltechnik. Dabei kommt eine Software-Lösung zum Einsatz, die alle eingehenden Video-Beiträge darauf überprüft, ob sie Material von Fernsehsendern oder Filmstudios enthalten.

Automatische Erkennung

Bei der Technik geht es um die automatische Erkennung des "digitalen Fingerabdrucks" von urheberrechtlich geschützten Aufnahmen. Die von den YouTube-Mitgliedern hochgeladenen Videos werden auf bestimmte Merkmale solcher Filmbeiträge überprüft, die in einer Datenbank vorliegen. Dabei müsse gewährleistet sein, dass die Kontrolle möglichst sorgfältig und skalierbar sei, also auch große Mengen von Filmbeiträgen erfassen könne, sagte YouTube-Manager Chris Maxcy.

Skepsis

"Es ist eine Frage des Willens. Wir machen YouTube sehr deutlich was zu tun ist und dies muss in einem sehr viel schnellerem Tempo passieren", betont Darcy Antonellis, Vizepräsidentin der Abteilung für weltweite Anti-Piraterie-Aktivitäten bei Warner Bros., auf Cnet. YouTube wird den Test zunächst mit Disney und Time Warner durchführen und rechnet damit, die Technologie in den nächsten Monaten in größerem Rahmen einzusetzen.

Klagen

Im März wurden YouTube und seine Muttergesellschaft Google vom Medienkonzern Viacom auf Schadenersatz von einer Milliarde Dollar (749 Millionen Euro) verklagt, weil das Unternehmen nicht genug unternommen habe, um die Bereitstellung von mehreren tausend Clips mit Copyright-Material zu unterbinden. (apa/ap/pte)

Links

YouTube

  • Artikelbild
    finger
Share if you care.