Eco Business holt sich frisches Kapital

2. Juli 2007, 15:56
posten

Die Eco Business Immobilien AG holt sich bis zu rund 250 Millionen Euro frisches Geld vom Kapitalmarkt

Wien - Die Eco Business Immobilien AG holt sich - gemessen am aktuellen Börsekurs - bis zu rund 250 Mio. Euro frisches Geld vom Kapitalmarkt. Das im Prime Market der Wiener Börse notierte Unternehmen hat sich dazu auf seiner Hauptversammlung gestern, Dienstag, eine Barkapitalerhöhung um bis zu 200 Mio. Euro Nominale durch die Ausgabe von bis zu 20 Millionen neuen Stückaktien zusätzlich zu den derzeit vorhandenen 25 Millionen Aktien genehmigen lassen.

Weiters wurde beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft bei voller Ausnützung des Volumens von aktuell Nominale 250 auf bis zu Nominale 450 Mio. Euro zu erhöhen.

Die bis zu 20 Millionen neuen Aktien setzen sich aus bis zu 17,5 Millionen Angebotsaktien und bis zu 2,5 Millionen Aktien zur Bedienung einer Mehrzuteilungsoption zusammen. Der maximale Bezugspreis wurde mit 16 Euro je Aktie festgelegt. Die bestehenden Aktionäre erhalten Bezugsrechte im Ausmaß von vier neuen für fünf bestehende Aktien, teilte das Unternehmen Dienstagabend ad hoc mit. Zuletzt notierte die Aktie mit 12,85 Euro.

Bezugsrechte

Die Ausübung der Bezugsrechte ist vom 13. Juni bis voraussichtlich 27. Juni möglich. Der endgültige Bezugspreis wird voraussichtlich am 28. Juni bekannt gegeben, hieß es. Der Handel mit den neuen Aktien startet voraussichtlich am 29. Juni 2007.

Die conwert Immobilien Invest AG hat Eco Business nach Eigenangaben mitgeteilt, zumindest ihre Bezugsrechte bei der Kapitalerhöhung auszuüben, um damit zumindest ihren 15,3 Prozent-Anteil am Unternehmen zu behalten.

Merrill Lynch, Erste Bank und die Wiener Privatbank Immobilieninvest AG werden die Transaktion als Joint Bookrunners begleiten.

Weitere Details werden heute, Mittwoch, ab 9.30 Uhr bei einer Pressekonferenz bekannt gegeben. (APA)

Share if you care.