SAS will sich massiv verkleinern

11. Juli 2007, 15:29
1 Posting

Die skandinavische Fluggesellschaft bereitet offenbar den Verkauf von Betriebsteilen und Tochterunternehmen vor

Kopenhagen - Der skandinavische Flugkonzern SAS (Scandinavian Airlines Systems) bereitet nach offiziell unbestätigten Medienberichten eine massive Verkleinerung durch Verkauf von Betriebsteilen und Tochterunternehmen vor. Wie die Kopenhagener Wirtschaftszeitung "Børsen" am Dienstag unter Berufung auf Unternehmenskreise berichtete, will Konzernchef Mats Jansson am Donnerstag unter anderem den Verkauf der spanischen SAS-Tochter Spanair, aller Anteile an British Midland, der eigenen Tochter SAS Ground Services sowie möglicherweise von SAS Cargo bekanntgeben.

Dies würde mit 11.000 Mitarbeitern knapp 40 Prozent des derzeitigen SAS-Personals und 28 Prozent des Umsatzes von zuletzt 60 Mrd. Kronen (6,6 Mrd. Euro) umfassen, hieß es weiter. Das teilstaatliche und von Dänemark, Norwegen sowie Schweden gemeinsam betriebene Unternehmen hatte nach mehreren Jahren mit hohen Verlusten ab 2006 wieder Gewinne eingeflogen. Die SAS-Führung wollte die Angaben nicht kommentieren und verwies auf die für Donnerstag von Jansson angekündigte Vorstellung einer neuer Unternehmensstrategie bis 2011. (APA/dpa)

Share if you care.