Pankl: Waniek legt Aufsichtsratsmandat zurück

2. Juli 2007, 15:56
posten

Schritt "im Bewusstsein, dass das Übernahmeangebot ordnungsgemäß abgewickelt wurde"

Bruck - Bei der Pankl Racing Systems AG kommt es zu personellen Veränderungen: Das börsenotierte Unternehmen hat am Dienstag bekannt gegeben, dass Kurt Waniek sein Aufsichtsratsmandat mit Wirkung 30. Juni 2007 zurücklegt. Waniek mache diesen Schritt "im Bewusstsein, dass das Übernahmeangebot ordnungsgemäß abgewickelt wurde und in der Gewissheit, dass das Unternehmen derzeit auf sicheren Beinen steht und einer erfolgreichen Zukunft entgegensieht", hieß es. Ein Nachfolger wurde nicht genannt.

Zuletzt war bekannt geworden, dass das Pflichtangebot, das die Cross Industries an die Aktionäre des Rennsport- und Luftfahrtausrüsters gelegt hat, bisher kaum angenommen wurde. Bis zum Ablauf der Annahmefrist am 25. Mai wurden der Cross Holding von Stefan Pierer und Rudolf Knünz nur 2.753 Pankl-Aktien oder 0,07 Prozent des Grundkapitals angedient, wie aus einer Mitteilung von Cross hervorgeht.

Pankl hat im 1. Halbjahr des Geschäftsjahres 2006/07 den Umsatz um 7,6 Prozent auf 50,9 Mio. Euro gesteigert und dabei mit 5,2 Mio. Euro ein um 116 Prozent höheres EBIT erzielt. (APA)

Share if you care.