Deutsche Jugendliche trinken viel mehr Alkohol als vor zwei Jahren

24. Juli 2007, 16:13
3 Postings

16- bis 17-jährige Jungen trinken zwei Gläser Alkohol pro Tag

Der Alkoholkonsum deutscher Jugendlicher ist nach einem Rückgang zwischen 2004 und 2005 wieder deutlich angestiegen. Jedes sechste Mädchen und mehr als jeder vierte Bursche im Alter zwischen zwölf und 17 Jahren trinken mindestens einmal pro Woche Alkohol, wie die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) am Dienstag in Berlin erklärte.

Besonders auffällig sei der Anstieg bei den 16- bis 17-jährigen männlichen Jugendlichen: Ihre wöchentliche Trinkmenge an reinem Alkohol stieg von durchschnittlich 108 Gramm im Jahr 2005 auf 154 Gramm im Jahr 2007. Das entspricht umgerechnet ungefähr zwei Gläsern alkoholischer Getränke an jedem Tag der Woche. Bei den gleichaltrigen Mädchen stieg die durchschnittliche Trinkmenge von 42 auf 53 Gramm Alkohol.

Jeder zweite deutsche Jugendliche im Alter von 16 bis 17 Jahren legt demnach ein riskantes Trinkverhalten an den Tag. 51 Prozent der Befragten gaben an, im letzten Monat mindestens einmal fünf oder mehr Gläser Alkohol an einem Tag getrunken zu haben. Im Jahr 2005 lag der Wert bei Jugendlichen dieser Altersstufe noch um elf Prozentpunkte niedriger. Auch zwölf Prozent der Zwölf- bis 15-Jährigen berichteten, in den letzten 30 Tagen mindestens einmal fünf Gläser oder mehr getrunken zu haben - drei Prozentpunkte mehr als noch 2005. Insgesamt griffen die mehr als 2700 befragten Jugendlichen vermehrt zu Bier, Bier-Mixgetränken und Spirituosen, dagegen kaum noch zu Alkopops. (APA/AFP)

Share if you care.