Microsoft unterstützt virtualisiertes Linux

21. Juni 2007, 14:19
1 Posting

Service Pack 1 für Virtual Server 2005 R2 veröffentlicht - Suse Enterprise Server 10 und Solaris 10 unterstützt

Einer der zentralen Punkte im Kooperationsabkommen zwischen Novell und Microsoft stellt die Verbesserung der Zusammenarbeit im Bereich Virtualisierung dar. Die richtig großen Neuerungen in diesem Bereich sollen zwar erst später kommen, immerhin unterstützen die Redmonder aber nun erstmals auch Novells SUSE Enterprise Server 10.

SP1

Konkret wurde die Unterstützung mit dem Service Pack 1 für den Virtual Server 2005 R2, das eben freigegeben wurde, zur Microsoft-Software hinzugefügt. Neben dem SLES ist auch der Support für SUNs Solaris 10 neu in die Virtualisierungslösung aufgenommen worden.

Angebot

Zu den weiteren Neuerungen gehört die Aufhebung der Begrenzung auf 64 Gastsysteme, zusätzlich läuft die Software nun auch direkt auf einem 64-Bit-Windows, was vor allem wegen der Speicherbeschränkung von 4 GByte auf 32-Bit-Systemen relevant ist. Neu ist auch die Unterstützung der in aktuellen AMD und Intel-Chips verbauten Hardware-Virtualisierungsunterstützung.

Infos

Weitere Informationen zur neuen Release listet der Softwarehersteller auf seiner Webpage auf. (apo)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.