Abbrüche in Deutschland rückgängig

25. Juli 2007, 14:06
4 Postings

97 Prozent wurden nach der Beratungsregelung vorgenommen

Rund 31.400 Schwangerschaftsabbrüche wurden in den ersten drei Monaten des Jahres 2007 in Deutschland vorgenommen. Diese Zahlen belegt das Statistische Bundesamt, welches zugleich darauf verweist, dass damit die Zahl der Abtreibungen im Vergleich zum ersten Quartal 2006 um 4,4 Prozent beziehungsweise um 1.400 Abbrüche gesunken sei.

72 Prozent der Frauen, die Schwangerschaftsabbrüche durchführen ließen, waren zwischen 18 und 34 Jahren alt, 16 Prozent zwischen 35 und 39 Jahren. Rund sieben Prozent der Frauen waren 40 Jahre und älter. Bei den unter 18-Jährigen ging die Anzahl um sechs Prozent und damit um 114 Abtreibungen im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal zurück. Fast 41 Prozent der Schwangeren hatten vor dem Eingriff noch keine Lebendgeburt.

Gut 97 Prozent der gemeldeten Schwangerschaftsabbrüche wurden nach der Beratungsregelung vorgenommen. Medizinische und kriminologische Indikationen waren in weniger als drei Prozent der Fälle die Begründung für den Abbruch. (red)

Share if you care.