WWDC: Apple bringt Windows-Version von Safari

11. Juni 2007, 21:45
17 Postings

Steve Jobs stellte fertige Version von Mac OS X 10.5 ("Leopard“) vor

Um 19 Uhr startete die diesjährige World Wide Developers Conference (WWDC) in San Francisco. Die Apple-Hausmesse steht dieses Jahr ganz im Zeichen von Mac OS X 10.5. („Leopard). So sollen alle Entwickler eine Betaversion des Betriebssystems bekommen. Eröffnet wurde die WWDC von Apple-Chef Steve Jobs.

Live

19:00 Die Kollegen von Engadget berichten live aus San Francisco.

19:04 Steve Jobs begrüßt die Besucher

19:10 Der Online-Store von Apple.com wird gerade überarbeitet - er ist nicht erreichbar.

19:12 Intel-Chef Paul Otellini machte auf der Bühne seine Aufwartung. Ihm folgte EA-Games Manager Bing Gordon der neue Games wie C&C3 für den Mac vorstellte.

19:20 Jobs spricht erstmals von Mac os 10.5 (Leopard). Er will 10 der 300 neuen Features vorstellen. Das Erste Feature: Leopard hat einen neuen Desktop - mit 3-D Features und neuem Dock.

19:30 Weitere Neuerungen: Back to my Mac zum Dateitausch und die Vorschaufunktion QuickLook. Zusätzlich setzt Apple auf 64 Bit. Eine 32-Bit Version wird natürlich ebenfalls in die Läden kommen.

19:45: Steve Jobs stellt die Core Animation Bibliothek, Boot-Camp vor und den virtuellen Desktop Spaces vor.

19:52: Das achte neue Feature: neue Widgets für das Dashboard. Nummer 9: iChat wurde überarbeitet. Nummer 10: das Backup-Programm Time Machine.

20:10: Steve Jobs nennt den Preis für Leopard: 129 Dollar.

20:11: "one more thing": Der Apple-Webbrowser "Safari 3" steht bald auch der Windows-Welt zur Verfügung.

20:20 Jobs erinnert daran, dass das iPhone am 29. Juni auf den Markt kommt.

Ausführliche Meldung folgt.

  • Artikelbild
Share if you care.