Porsche kehrt Detroit den Rücken

10. Juli 2007, 13:51
posten

Ab 2008 will der deutsche Sportwagen-Hersteller nur noch bei den Autoschauen in Chicago, Los Angeles, Miami, New York Toronto präsent sein

Stuttgart - Der deutsche Sportwagenhersteller Porsche will seine Fahrzeuge künftig nicht mehr auf der Autoschau in Detroit ausstellen. Ab dem kommenden Jahr werde Porsche nur noch bei den Autoschauen in Chicago, Los Angeles, Miami, New York und im kanadischen Toronto präsent sein. Der Schwerpunkt der Messeauftritte werde in der kalifornischen Metropole Los Angeles liegen.

Nordamerika ist für Porsche mit zuletzt rund 36.700 verkauften Fahrzeugen ein wichtiger Absatzmarkt. Mehr als 20.000 Autos verkaufte Porsche im vergangenen Geschäftsjahr an der West- und Ostküste der USA. Weltweit hatte Porsche in seinem im Juli 2006 beendeten Geschäftsjahr 2005/06 rund 96.800 Fahrzeuge ausgeliefert. (APA/Reuters)

Share if you care.