EU-Leistungsbilanzdefizit gesunken

2. Juli 2007, 14:35
posten

Die EU-27 verzeichneten im ersten Quartal 2007 ein Leistungsbilanzdefizit von 35,4 Milliarden Euro oder 1,2 Prozent des BIP

Luxemburg - Die Länder der Europäischen Union (EU-27) verzeichneten im ersten Quartal 2007 ein Leistungsbilanzdefizit von 35,4 Mrd. Euro oder 1,2 Prozent des BIP. Ein Jahr zuvor hatte das Defizit noch 36,2 Mrd. Euro (1,3 Prozent des BIP) betragen und im Schlussquartal des Vorjahres 11,6 Mrd. Euro (0,4 Prozent des BIP), wie das EU-Statistikamt Eurostat am Montag bekannt gab.

Die Dienstleistungsbilanz der EU-27 schloss das 1. Quartal mit einen Überschuss von 15,7 Mrd. Euro ab, nach einem Überschuss von 11,2 Mrd. Euro ein Jahr davor bzw. 19,1 Mrd. Euro Überschuss im 4. Quartal 2006.

In den 13 Ländern der Euro-Zone verringerte sich das Leistungsbilanzdefizit im 1. Quartal auf 1,4 Mrd. Euro bzw. 0,1 Prozent des BIP bei einem Dienstleistungsbilanz-Überschuss von 6,2 Mrd. Euro. In der EU-25 betrug das Leistungsbilanzdefizit 31,3 Mrd. Euro (1,1 Prozent des BIP) und der Überschuss in der Dienstleistungsbilanz betrug laut Eurostat 15,6 Mrd. Euro. (APA)

Share if you care.