Mehr Beschäftigung erwartet

2. Juli 2007, 13:39
19 Postings

Das gute Klima am Arbeitsmarkt hält an, glauben die österreichischen Unternehmen, die zunehmend Probleme haben, offene Stellen zu besetzen

Wien - Das gute Klima am Arbeitsmarkt hält auch im dritten Quartal an, glauben die österreichischen Unternehmen. 16 Prozent gehen von einer Zunahme ihrer Beschäftigten gegenüber dem 2. Quartal 2007 aus, während nur vier Prozent einen Rückgang erwarten. Das geht aus einer aktuellen Umfrage unter 764 Unternehmen im Auftrag des Personaldienstleisters Manpower hervor.

Jeder dritte Unternehmer hat mittlerweile Probleme, offene Stellen zu besetzen, so Manpower am Montag in einer Aussendung. Wobei Österreich im internationalen Vergleich noch gut dastehe. Weltweit hätten bereits 41 Prozent ein Problem, die passenden Mitarbeiter zu finden.

Gefragte Facharbeiter

Besonders gefragt sind hier zu Lande Facharbeiter, und hier insbesondere Elektriker, Tischler und Schweißer. IT-Programmierer hingegen, die im Vorjahr noch an der Spitze der Wunschliste standen, finden sich nun nur mehr auf Platz 7. Nach Facharbeitern sind insbesondere Techniker, Fahrer, Buchhalter und Tourismusbeschäftigte gefragt. Während Verkaufsberater weltweit am begehrtesten sind, belegen sie in Österreich nur Platz 9 bei den nachgefragtesten Jobs.

Bis auf die Vorarlberger Unternehmer gehen in allen Bundesländer die Arbeitgeber von einem kräftigen Beschäftigungsplus aus. Wobei Kärnten ein sattes Plus von 24 Prozent erwartet, gefolgt von Tirol mit 18 und dem Burgenland mit 16 Prozent. Europaweit stehen die Chancen für Jobsuchende derzeit in Norwegen am besten. Österreich liegt laut Umfrage im Mittelfeld. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.