Mehr als drei Millionen bei weltgrößter Gay-Parade in Sao Paulo

6. Juli 2007, 10:11
6 Postings

Umzug gegen Homosexuellen- Feindlichkeit - Tourismusministerin: "Das ist die größte Parade des Planeten"

Sao Paulo - Mehr als drei Millionen Menschen haben Sao Paulo bei einer Parade gegen Homosexuellenfeindlichkeit in die Farben des Regenbogens getaucht. Die von den Veranstaltern des Umzugs am Sonntag genannte Schätzung wurde von der Polizei bestätigt - im vergangenen Jahr waren 2,5 Millionen Menschen gezählt worden.

"Das ist die größte Parade des Planeten", sagte Tourismusministerin Marta Suplicy. "Unsere Stadt zeigt einmal mehr ihren Respekt für die Vielfalt." Die Stimmung war ausgelassen wie beim Karneval. Die Teilnehmer zogen hinter Lautsprecherwagen her und tanzten in den Straßen. Einige trugen Transparente mit Aufschriften wie "Würde für alle" oder "Jede Form der Liebe bringt uns näher zu Gott". (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.