Die flotten Boten

20. September 2007, 16:19
49 Postings

Kurier- und Botendienste erledigen nicht nur Transporte, sondern punkten auch mit Service. Dazu gehört die Organisation eines Kondoms und der Gang zum Hundefriseur

Mit ihnen wäre es nie soweit gekommen, Romeo und Julia wären am Leben und die Literatur hätte einen Klassiker weniger: Die Rede ist von Kurier- und Botendiensten. Hätte Romeo den Brief, der Julias Plan enthielt, zuverlässig und rechtzeitig erhalten, wäre die Tragödie nie geschehen.

****

Zwei- oder Vierrad

Schnell, zuverlässig und günstig sollen die flotten Boten sein. Sie bewegen sich auf vier oder zwei Rädern fort – je nach Lieferungumfang und Spezialisierung des Unternehmens. So versprechen sich einige Botendienste durch umweltfreundliche Radtransporte innerhalb der Stadt die prompteste Lieferung, da Staus besser umfahren werden können und somit ein schnelleres Vorankommen gewährleistet ist. Für jene, die in die Pedale treten, ist dies nicht immer ein Vergnügen: Auch bei schlechten Witterungsbedingungen muss die Ware innerhalb kurzer Zeit zum Kunden finden. Andere Unternehmen setzen auf Autos oder LKWs, da diese mehr Stauraum bieten und auch große und sperrige Güter transportiert werden können. Wieder andere, wie etwa "Direkt Kurierdienst", liefern als Komplettanbieter mit allen möglichen Transportmitteln aus – vom Fahrrad über Motorrad und Auto bis hin zum LKW – je nachdem, was für den Transport der Ware am optimalsten erscheint. Komplettanbieter werden von den Kunden oft als am attraktivsten wahrgenommen, da fast jede Ware – egal ob Visitenkarte oder Palette – transportiert werden kann. Die Nachfrage bestimmt das Angebot, was dazu führt, dass viele Kurier- und Botendienste ihren Fuhrpark erweitern, um größtmögliche Flexibilität in Lieferumfang sowie Lieferzeit zu erreichen.

Kuriose Lieferungen

Hinsichtlich des Inhalts von Lieferungen sind der Fantasie beinahe keine Grenzen gesetzt. So werden neben alltäglichen Inhalten wie Briefen, Dokumenten & Co auch Kuriositäten geliefert. "Veloce" machte etwa eine Kondombesorgung für einen Kunden, der es besonders eilig hatte oder transportierte eine frisch herausoperierte Niere von einem Spital in ein anderes. Martin Mann vom Wiener "Direkt Kurierdienst" berichtet, sein Unternehmen habe ohne es zu wissen, Briefbomben, die für Salzburger Banken als Erpressung gedacht waren, geliefert – zum Glück waren es nur Attrappen. Was auch immer auf den Weg geschickt wird, worauf die Kunden Wert legen, ist nicht nur der Transport, sondern besonders auch das Service.

Service: Schnell, verlässlich und bequem

Der große Vorteil von Boten- und Kurierdiensten ist Geschwindigkeit. "Über Nacht, kann die ganze Welt beliefert werden", erklärt Martin Mann. Dies sei durch die Zusammenarbeit mit – und Nützung von internationalen Logistiknetzwerken möglich. Unter Tags benötigen Botenfahrer innerstädtisch oft nur Minuten bis die Ware beim Kunden eingeht. Neben prompter Lieferung, wird versucht, sich durch Verlässlichkeit von anderen Institutionen der Branche abzugrenzen. "Jeder Bote erhält bei uns eine intensive Schulung", so Mann. Dadurch können unerwünschte Erscheinungen, wie Verlust oder Beschädigung der Ware, Verspätungen oder negatives Auftreten gegenüber Kunden, vermieden werden. Und genau das sollte einem Kurierdienst nicht passieren, setzen doch die meisten Anbieter auf Service und Qualität, die das Image ihres Unternehmens prägen, was wiederum die Kunden anlockt.

Auch der langjährige Fahrradbote Alexander Kubinyi von "Spinning Circle" betont die Notwendigkeit des reibungslosen Ablaufs. "Ohne Pünktlichkeit und Verlässlichkeit geht nichts", meint er. Aber nicht nur schnell und verlässlich, sondern auch möglichst unkompliziert soll die Aushändigung der Ware ablaufen. Geliefert wird direkt an die Zustelladresse, dies stellt nicht nur eine Zeitersparnis dar, sondern ist auch bequemer, denn so fällt das Organisieren der Abholung weg. Weder Kunde noch Empfänger soll sich darum kümmern müssen, was mit der Sendung zwischen ihren Haustüren passiert.

Qualität kostet

Kurier- und Botendienste setzen auf gutes Service und Qualität, Eigenschaften, die sie von anderen Unternehmen des Güterbeförderungsgewerbes abheben sollen. Doch Qualität hat seinen Preis. Beinahe alles kann für den Kunden organisiert werden, wenn der Kunde bereit ist, dafür zu zahlen. Zufriedene Kunden stehen bei den Unternehmen hoch im Kurs, da in der Branche Einzelaufträge oft die Ausnahme darstellen. "Wir haben 99 Prozent Stammkunden", meint Martin Mann. Deshalb kann es durchaus vorkommen, dass für einen langjährigen Kunden auch ungewöhnliche Transporte durchgeführt werden. So fand sich zum Beispiel ein Kurier von "Austrian Team Express" als Chauffeur für eine Hundedame auf dem Weg zum Hundesalon wieder. Denn beinahe alles wird versucht, langjähriges Klientel nicht an den Konkurrenten zu verlieren.

Boten- und Kurierdienste verstehen sich nicht nur als reine Transporteure, sondern zunehmend als Dienstleister, die neben Qualitäten wie Geschwindigkeit und Verlässlichkeit auf Service setzen. Damit sollen bewusst Kunden angesprochen werden, die besonders auch das Service rund um den Transport zu schätzen wissen. (Ursula Schersch)

  • Kurier- und Botendieste sind bezüglich ihres Fuhrparks unterschiedlich ausgerüstet. Das Lastenrad von "Spinning Circle" ist umweltfreundlichen und kann ca. 200 kg transportieren.
    foto: spinning circle

    Kurier- und Botendieste sind bezüglich ihres Fuhrparks unterschiedlich ausgerüstet. Das Lastenrad von "Spinning Circle" ist umweltfreundlichen und kann ca. 200 kg transportieren.

Share if you care.