Oö. Berglandmilch zieht es nach Griechenland

10. Juli 2007, 11:30
2 Postings

Die Berglandmilch mit Sitz in Pasching bei Linz in Oberösterreich will Biomilch künftig auch nach Griechenland exportieren

Linz - Die Berglandmilch mit Sitz in Pasching bei Linz in Oberösterreich will Biomilch künftig auch nach Griechenland exportieren. Das berichtete das "Neue Volksblatt" in seiner Samstag-Ausgabe. Das Unternehmen wolle seine Position als zweitgrößte heimische Bio-Molkerei weiter ausbauen und hoffe, dass noch mehr Bauern auf Bio umstellen, sagte Geschäftsführer Josef Braunshofer im Zeitungsinterview.

Laut Braunshofer sind es "mehrere tausend Liter pro Woche", die nach Griechenland fließen. "Bereits seit einem dreiviertel Jahr liefern wir einige hunderttausend Liter der länger haltbaren Bio-ESL-Milch nach Deutschland." Vor zwei Wochen habe die Berglandmilch den heimischen Handelsketten ihre Preisvorstellungen bekannt gegeben und hoffe nun auf einen baldigen Abschluss, berichtete er. "Wir werden die höheren Preise zur Gänze an die Bauern weitergeben", versprach Braunshofer.

Im Jahr 2005 erzielte das nach eigenen Angaben größte Molkereiunternehmen Österreichs, das 863 Mitarbeiter beschäftigt, einen Umsatz von 509 Mio. Euro. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit belief sich auf sieben Mio. Euro. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.