Umstrittener Großmufti tritt zurück

6. Juli 2007, 18:18
posten

Rief mit frauenfeindlichen Parolen Empörung hervor

Sydney - Australiens höchster muslimischer Geistlicher hat sein Amt niedergelegt. Wie der Rat der australischen Imame am Sonntag mitteilte, war Sheik Taj Aldin al-Hilali auf einer Sitzung muslimischer Prediger in Melbourne zunächst in seiner Position als Mufti von Australien und Neuseeland bestätigt worden, habe aber "dankend abgelehnt". Der Rat würdigte die Verdienste des Geistlichen und wählte den Prediger Sheikh Fehmi Naji El-Imam für eine Amtszeit von zwei Jahren zu seinem Nachfolger.

Al-Hilali hatte im vergangenen Jahr in einer Predigt während des Fastenmonats Ramadan Frauen ohne Schleier als "unbedecktes Fleisch" bezeichnet und ihnen vorgeworfen, durch ihr "provozierendes" Verhalten selbst für Vergewaltigungen verantwortlich zu sein. Angesichts des dadurch ausgelösten landesweiten Sturms der Entrüstung hatte sich der in Sydney tätige Mufti Ende Oktober 2006 entschuldigt, zugleich aber versichert, seine Äußerungen seien aus dem Zusammenhang gerissen wiedergegeben worden. (APA)

Share if you care.