Rektorswahl: Medizin-Uni Wien präsentiert Einservorschlag

3. Juli 2007, 10:26
5 Postings

Einzig amtierender Rektor Schütz nominiert - Ergibt Abstimmung des Universitätsrats keine Mehrheit, muss Rektors-Amt neu ausgeschrieben werden

Wien - Am 2. Juli stimmt der Universitätsrat über den Vorschlag des Senats der Medizinischen Universität Wien für die Rektorswahl ab. Der Senat hat sich nach dem Hearing von fünf Kandidaten dafür entschieden, nur den amtierenden Rektor der Med-Uni, Wolfgang Schütz, für das Amt des Rektors vorzuschlagen. Ergibt die Abstimmung des Universitätsrats keine Mehrheit für Schütz, muss der Rektors-Posten neu ausgeschrieben werden.

Rechtliche Grundlage

Bei Rektorswahlen wird auf Grundlage des Universitätsgesetzes 2002 und der für die Universität geltenden Wahlordnung dem Universitätsrat ein Vorschlag zur Abstimmung vorgelegt. Der vom Senat unabhängige Universitätsrat besteht aus fünf RepräsentantInnen aus Wissenschaft und Wirtschaft. Wenn der Vorschlag des Senats weniger als drei Kandidaten aufweist, muss der Universitätsrat nach der geltenden Wahlordnung der Medizinischen Universität Wien auch über einen solchen Wahlvorschlag abstimmen.(red/derStandard.at 22. Juni 2007)

Share if you care.