Adeg vor Rückzug vom Einzelhandel

1. Juli 2007, 17:16
12 Postings

Die Lebensmittelkette Adeg konzentriert sich künftig auf den Großhandel mit ihren selbständigen Kaufleuten

Wien - Die Lebensmittelkette Adeg konzentriert sich künftig auf den Großhandel mit ihren selbständigen Kaufleuten und verkauft bis Mitte des Sommers im Rahmen zweier Bieterverfahren fünfzig Prozent an der Tochter AGM sowie den Großteil der selbst geführten Filialen. Dies berichtet das Magazin Format in seiner aktuellen Ausgabe.

Das Magazin bezieht sich auf zwei Schreiben der von der Adeg mit der Verkaufsabwicklung beauftragten Wiener Wirtschaftskanzlei enwc (Eiselsberg Natlacen Walderdorff Cancola Rechtsanwälte), in denen Handels- sowie Cash-&-Carry-Ketten zur Anbotlegung eingeladen werden.

Das Offert für die 23 AGM-Märkte ging unter anderem an die oberösterreichische Pfeiffer- und an die niederösterreichische Kastner-Gruppe. Ein Schreiben betreffend rund fünfzig der von Adeg selbst betriebenen Filialen soll an Billa und Spar sowie auch an die Diskonter Hofer und Lidl gegangen sein. Das Konzept sehe vor, Standorte in einzelnen Paketen an die Bestbieter zu verkaufen. (APA, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 8.6.2007)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.