Paschings Umzug macht Schule

2. Juli 2007, 11:18
1 Posting

Spanischer Zweitligist Ciudad de Murcia übersiedelt in die Provinz Granada - Eine Spielstätte wird noch gesucht

Murcia - Das Beispiel "Pasching wird Kärnten" macht offenbar Schule: In Spanien wird der Fußball-Zweitligist Ciudad de Murcia künftig in Granada spielen. Dort wurde kürzlich der Verein "Granada 74" gegründet. Dessen Präsident Carlos Marsa kaufte nun kurzerhand den Klub aus Murcia und verlegte ihn nach Andalusien, wie spanische Medien am Mittwoch berichteten.

Ciudad de Murcia liegt in der "Segunda Division" derzeit vor der vorletzten Runde auf Platz vier, einen Rang hinter dem Stadtrivalen Real Murcia, der sich bereits den Aufstieg in die "Primera Division" gesichert hat.

Wo der künftige Zweitligist "Granada 74" spielen wird, ist indes offen. Im städtischen "Estadio Nuevo Los Carmenes" ist nämlich der CF Granada zu Hause, bei dem im den 1970-er-Jahren auch der aktuelle Austria-Manager Thomas Parits spielte. Damals war Granada Erstligist, zuletzt kickte man in der dritten Liga (Segunda B).

"Granada 74"-Präsident Marsa kündigte an, man werde schon einen Platz in der Provinz Granada finden. Dem Ansinnen, ebenfalls im 16.000 Zuschauer fassenden "Los Carmenes" spielen zu dürfen, war bisher kein Erfolg beschieden. Marsa wurde nämlich ein Termin beim Bürgermeister von Granada verwehrt. (APA)

Share if you care.