Tanken im Norden Europas am teuersten

1. Juli 2007, 18:17
14 Postings

Würde man die Urlaubsziele nach den Treibstoffpreisen auswählen, müsste man diesen Sommer Richtung Osten fahren

Wien - Würde man die Urlaubsziele nach den derzeitig geltenden Treibstoffpreisen auswählen, dürfte man in diesem Sommer mit dem Auto nicht in die nördlichen Länder Europas fahren, sondern in Richtung Osten. Obwohl selbst Erdölproduzent ist das Tanken in Norwegen so teuer wie kaum in einem anderen europäischen Land. Auch in Italien, einem der Lieblingsurlaubsdestinationen der Österreicher, liegen die Spritpreise deutlich über dem heimischen Niveau.

"Vor Tankstopps in Italien ist derzeit nicht nur wegen der angedrohten Streiks abzuraten, die Preise sind dort generell höher als in Österreich", so die Verkehrswirtschaftsexpertin des ÖAMTC, Elisabeth Brugger-Brandau. Aber auch in Deutschland und Ungarn liegen laut der jüngsten Erhebung des Autofahrerklubs die Richtpreise an den Zapfsäulen über denen in Österreich. In allen anderen Nachbarländern kommt das Tanken zumeist günstiger.

Super in den Niederlanden am teuersten

Am teuersten ist das Tanken von Super-Benzin derzeit in den Niederlanden. Dort kommt ein Liter auf 1,507 Euro. In Norwegen zahlt man 1,434 Euro, in Großbritannien 1,418 und in Belgien 1,413 Euro je Liter. In Österreich liegt der Richtpreis bei 1,116 Euro je Liter Super 95. Aber auch Deutschland, Dänemark, Finnland und Schweden zählen zu den teurern Ländern.

Diesel in Großbritannien am teuersten

Besitzer von Diesel-Fahrzeugen müssen derzeit in Großbritannien für einen Tankstopp am tiefsten in die Tasche greifen. Auf der britischen Insel kommt ein Liter dieser Sorte auf 1,425 Euro - in Österreich liegt dagegen der Richtpreis noch knapp unter einem Euro bei 0,996 Euro. Sehr teuer ist Diesel auch in Norwegen, wo ein Liter auf 1,323 Euro kommt. Italien liegt an dritter Stelle mit 1,197 Euro je Liter.

Ginge es nach den Treibstoffpreisen, müssten sich alle mobilisierten Urlauber Richtung Osten - nach Russland und die Ukraine - oder auf die kanarischen Inseln aufmachen. In Russland kostet ein Liter Super 95 umgerechnet nur 0,582 Euro, in der Ukraine zahlt man 0,643 Euro und auf den kanarischen Inseln 0,787 Euro. Vergleichsweise günstig den Tank befüllen können Urlauber auch in den baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen oder in Bosnien-Herzegowina. Ähnliches gilt für die Preise für den Kraftstoff Diesel. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.