Wienerberger steigt bei Baggeridge ein

2. Juli 2007, 15:54
posten

Der österreichische Ziegelproduzent ist mit 32 Prozent bei der britischen Baggeridge Brick PLC eingestiegen

Wien - Der österreichische Ziegelproduzent Wienerberger AG ist mit 32 Prozent zu einem Preis von 230 Cent pro Aktie bei der britischen Baggeridge Brick PLC eingestiegen. Zudem erhöhte Wienerberger ihr Angebot an alle Baggeridge-Aktionäre auf diesen Wert in Cash. Das teilte Wienerberger am Mittwoch mit. Zuletzt hatte Wienerberger im April 216 Cent je Aktie geboten.

Das neue Offert entspricht einem Kaufpreis von rund 94,3 Mio. Pfund (139,0 Mio. Euro) für 100 Prozent des Aktienkapitals. Bedingung für das Angebot ist laut Mitteilung, dass Wienerberger mehr als 50 Prozent der Aktien an Baggeridge (inklusive der bereits gekauften 32 Prozent) erwerben kann. Das detaillierte Angebot werde in Kürze an die Baggeridge-Aktionäre übermittelt. Die Annahme des Angebots durch die Aktionäre sei zumindest zwei Wochen nach Erhalt möglich.

Schritt in Richtung Kontrolle

"Der Kauf von 32 Prozent an Baggeridge ist ein wichtiger Schritt, um die Kontrolle über das Unternehmen zu erlangen. Unser Angebot beinhaltet eine attraktive Prämie und stellt mit 230 Pence pro Baggeridge Aktie einen deutlich besseren Wert dar, als jedes über die Medien kolportierte mögliche Angebot von Michelmersh. Wir hoffen nun für das Unternehmen, sein Management und die Mitarbeiter Klarheit rund um die Baggeridge Akquisition schaffen zu können", erklärte Wolfgang Reithofer, Vorstandsvorsitzender der Wienerberger AG. "Mit dem erhöhten Angebot unterstreichen wir unser Engagement für eine rasche Übernahme, Integration und Weiterentwicklung der Aktivitäten von Baggeridge in Großbritannien und Irland", so Reithofer. Das Baggeridge-Management habe eine Empfehlung für die Aktionäre abgegeben, das erhöhte Angebot von Wienerberger anzunehmen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.