Haus des Präsidenten-Bruders durchsucht

6. Juli 2007, 10:11
posten

Im Rahmen eines Polizeieinsatzes gegen Netz von Betreibern illegaler Spielautomaten

Brasilia - Im Rahmen eines Einsatzes gegen ein Netz von Betreibern illegaler Spielautomaten hat die brasilianische Bundespolizei auch das Anwesen des Bruders von Staatschef Luiz Inacio "Lula" da Silva durchsucht. Wie die Polizei am Montagabend mitteilte, beschlagnahmte sie im Haus von Genival Inacio da Silva in Sao Bernardo do Campo im Bundesstaat Sao Paulo Computerdateien.

Bei dem Einsatz waren insgesamt 600 Polizisten in sechs Bundesstaaten aktiv. Insgesamt 77 Menschen wurden festgenommen, denen Verbindungen zur Spielautomaten-Mafia vorgeworfen werden, darunter zahlreiche Polizisten.

Über die Art der Verwicklung des Bruders des Präsidenten in die Affäre machte die Polizei keine näheren Angaben. "Sie haben nichts gefunden und sind Gott sei Dank wieder gegangen", sagte seine Ehefrau Estado Maria da Silva. Der Präsident, der sich derzeit zu einem Staatsbesuch in Indien aufhält, nahm die Neuigkeiten nach einem Bericht der Zeitung "O Globo" vom Dienstag mit Verärgerung auf. (APA)

Share if you care.