Pisa 2007: Österreich wieder abgeschlagen

5. Juni 2007, 19:11
25 Postings

(Klassenzimmer. Drei ca. zehnjährige Prüflinge, auf ihren T-Shirts das deutsche, das italienische bzw. das österreichische Staatswappen...

...Der Prüfungsbeauftragte der Pisa-Kommission.)

DER PRÜFUNGSBEAUFTRAGTE: Nächstes Fachgebiet. Literatur. Nenne und stelle in einen europäischen Zusammenhang einen berühmten Autor/eine berühmte Autorin und eines seiner/ihrer Werke. In einem Satz. Bitte. Deutschland.

DER DEUTSCHE PRÜFLING: Die Schweizer lesen Robert Walser gern, vor allem "Der Räuber".

DER PRÜFUNGSBEAUFTRAGTE: Gut. Fast sehr gut, aber leider gehört die Schweiz nicht zu Europa. Italien.

DER ITALIENISCHE PRÜFLING (in Südtiroler Dialekt): Die Deutschen lesen Martin Walser gern, vor allem "Ein brunzender Springer".

DER PRÜFUNGSBEAUFTRAGTE: Befriedigend. "Ein springender Brunnen". Österreich.

DER ÖSTERREICHISCHE PRÜFLING (offensichtlich unvorbereitet, schwitzend): Die ... äh ... die Dä- ... die Dänen essen jeden Wal sehr gern, vor allem den Nahrwal.

DER PRÜFUNGSBEAUFTRAGTE: Nicht genügend. Thema verfehlt. Ich hätte noch gesagt genügend, wenn du Narwal richtig gesprochen hättest.

DER ÖSTERREICHISCHE PRÜFLING: Narwahl?

DER PRÜFUNGSBEAUFTRAGTE: Ohne stummes h.

DER ÖSTERREICHISCHE PRÜFLING: Wieso hören Sie das?

DER PRÜFUNGSBEAUFTRAGTE: Wir hören alles.

(Vorhang)

(Antonio Fian, DER STANDARD, Printausgabe, 06.06.2007)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.