Billiger und schneller: Apple bringt übrarbeitete Macbook Pro-Notebooks

25. Oktober 2007, 11:02
127 Postings

Die Neuen sind mit Core 2 Duo Prozessoren (Santa-Rosa-Chipsatz) ausgestattet und rund 100 Euro billiger als ihre Vorgänger

Apple hat seine MacBook Pro Notebook-Reihe aktualisiert. Die neuen Modelle sind mit Core 2 Duo Prozessoren (Santa-Rosa-Chipsatz), einer NVIDIA GeForce 8600M GT Grafikkarte sowie Arbeitsspeicher von bis zu 4 GB RAM ausgerüstet. Dies teile Apple am Dienstag in einer Presseaussendung mit.

Drei Geschmacksrichtungen

Die neue MacBook Pro-Serie im Aluminiumgehäuse ist in drei verschiedenen Standardkonfigurationen erhältlich: als 15-Zoll MacBook Pro mit 2,2 GHz bzw. 2,4 GHz sowie als 17-Zoll MacBook Pro mit 2,4 GHz.

Stromsparendes Display

Die 15-Zoll Modelle besitzen als erste Notebooks von Apple ein quecksilberfreies stromsparendes Display mit LED Hintergrundbeleuchtung. Damit macht der Konzern einen Teil seines Versprechens wahr, eine Reihe von giftigen Substanzen bis 2008 aus seinen Produkten zu verbannen.

802.11n

Das 17-Zoll MacBook Pro ist optional mit einem neuen hochauflösenden 1920 x 1200 Display erhältlich, das über 30 Prozent mehr an Bildschirmauflösung bietet als das 1680 x 1050 Standard-Display. Der "Zusatz" ist für rund 100 Euro zu erstehen. Die Geräte verfügen über eine integrierte iSight-Videokamera, den magnetischen Stromanschluss MagSafe, der sich unter Zug sicher vom MacBook Pro abkoppelt, sowie eingebautes WLAN nach dem 802.11n-Standard.

Um rund 100 Euro günstiger

Die Neuen sind ab sofort im Handel erhältlich und sind, im Vergleich zu ihren Vorgängern, um rund 100 Euro günstiger geworden. Das "kleine" 15-Zoll Gerät kostet 1.899 Euro, für das 2,4 GHz 15-Zoll MacBook Pro sind 2.399 Euro - für das 17-Zoll MacBook Pro sind 2.699 Euro zu berappen. (red)

Link

Apple

  • Artikelbild
Share if you care.