Wienerin und Palmers stellen "Divina" ins Schaufenster

4. Juli 2007, 12:13
82 Postings

Schaufensterpuppe mit "femininen Rundungen" soll als Zeichen gegen den Schlankheitswahn fungieren

Das Frauenmagazin und das Dessous-Unternehmen Palmers entwarfen "Divina", eine "Schaufensterpuppe mit femininen Rundungen - als Zeichen gegen den Schlankheitswahn", heißt es in einer Aussendung. Divina steht österreichweit ab 6. Juni in den Auslagen von 25 ausgewählten Palmers-Filialen.

Karen Müller, Wienerin- Chefredakteurin: "Wir wissen aus Studien, dass Schaufensterpuppen in den vergangenen 50 Jahren immer dünner geworden sind. Hätte eine Frau einen Körper, wie er dem heutigen Puppen-Maß entspricht, wäre ihr Fettanteil viel zu niedrig, um gesund zu sein."

Divina soll eine Schaufensterpuppe von "wahrer Größe" sein: mit einer Oberweite von 85 C, die den Maßen der österreichischen Durchschnittsfrau entspricht, so die Macher. Anna Georgiadis, Sprecherin von Palmers über das Ziel von "Divina": "Uns war es ein Anliegen, eine Puppe zu kreieren, mit der sich unsere Kundinnen wirklich identifizieren können. Wir sehen uns als Partner und Berater der Frauen und möchten jene unterstützen, die ihre Kurven zeigen statt verdecken wollen." (red)

  • Artikelbild
    foto: wienerin
Share if you care.