Deutsche Autofirmen schneiden bei US-Qualitätsumfrage gut ab

10. Juli 2007, 13:50
posten

BMW, Mercedes und Volkswagen überzeugen US-Autokäufer durch ihre Qualität, fanden amerikanische Marktforscher heraus

San Diego - Die deutschen Autofirmen haben bei einer Qualitätsumfrage der amerikanischen Marktforschungsfirma Strategic Vision gut abgeschnitten. BMW führte mit der Dreier-Serie sowie dem Mini Cooper und dem Mini Cooper-Cabriolet in drei von insgesamt 19 Modellsegmenten, teilte das in San Diego (Kalifornien) ansässige Unternehmen am Montag mit.

Mercedes lag mit der S-Klasse und dem Luxus-Geländewagen Mercedes ML vorne. Der Dodge Magnum der zu DaimlerChrysler gehörenden Chrysler Group führte in seinem Bereich.

Der Volkswagen "Rabbit" (Golf) führte in seinem Segment. Die Volkswagen of America - die US-Tochter der Wolfsburger - habe ihre Position als beste Gesellschaft mit vollem Sortiment behauptet.

Toyota schafft es nicht an die Spitze

Die südkoreanische Hyundai Motors brachte es auf drei Segment-Sieger und ihre Tochter Kia auf zwei. Toyota konnte sich mit keinem Modell an der Spitze platzieren, während deren Luxussparte Lexus einen Sieger hatte. Ford belegte drei erste Plätze, General Motors und Honda jeweils zwei.

Strategic Vision befragte mehr als 27.000 Autokäufer, die ihre Autos zwischen September und November 2006 erworben hatten. Die Marktforschungsfirma errechnete daraus ihren jährlich erscheinenden totalen Qualitätsindex für die einzelnen Autokategorien. Er spiegelt die Gesamterfahrungen der Befragten wider, angefangen vom Kauf des Autos über den Besitz bis hin zum Fahren. (APA/dpa)

  • Artikelbild
    foto: standard/skarics
Share if you care.