Neuer Index an der Wiener Börse

26. Juli 2007, 15:23
posten

Die Wiener Börse berechnet einen neuen Aktienindex: Der "Croatian Traded Index" (CROX) soll den kroatischen Kapitalmarkt abdecken

Wien/Zagreb - Die Wiener Börse berechnet einen neuen Aktienindex: Der "Croatian Traded Index" (CROX) soll den kroatischen Kapitalmarkt abdecken. Das heute, Dienstag, erstmals veröffentlichte neue Mitglied der Indexfamilie der Wiener Börse ist neben dem ROTX (Rumänien), dem SRX (Serbien) und dem Mehrländer-Index SETX (Bulgarien, Kroatien, Rumänien, Serbien, Slowenien) der vierte südosteuropäische Index der Wiener Börse.

Der Croatian Traded Index beinhaltet die sieben umsatzstärksten und am höchsten kapitalisierten Aktien an der Zagreber Börse: INA - Industrija Nafte, Privredna Banka Zagreb, Ericsson Nikola Tesla, Adris Grupa, Podravka, Koncar Elektroindustrija und Dalekovod. Für die einzelnen Indexmitglieder gilt ein Gewichtungslimit von 25 Prozent der gesamten Indexkapitalisierung.

Der CROX wird an den Handelstagen der Zagreber Börse berechnet. Als Startwert des CROX wurden 1.000 Indexpunkte per 3. Jänner 2005 festgelegt. Per Schlusskurs von gestern, Montag, liegt er bei 2.761,47 Punkten, damit hätte er sich in knapp zweieinhalb Jahren beinahe verdreifacht. Der CROX ist ein kapitalisierungsgewichteter Preisindex, den die Wiener Börse in kroatischen Kuna, in Euro und Dollar in Echtzeit berechnet und veröffentlicht wird.

"Wir berechnen mit dem CROX nun insgesamt 23 Indizes, 17 davon mit Schwerpunkt auf der Region Ost- und Südosteuropa", teilte Börse-Vorstandsdirektor Michael Buhl heute, Dienstag, mit. Von der Wiener Börse berechnete Indizes würden mittlerweile auch nach Großbritannien und Deutschland verwendet. 80 Prozent aller strukturierten Produkte mit (Süd-)Osteuropa-Bezug beruhten auf Indizes der Wiener Börse, so Buhl. (APA)

Share if you care.